Hühner-Projekt am Spaichinger Gymnasium

01.12.2022, 17:34 Uhr

 

Ein großartiges, inzwischen landes- und bundesweit prämiertes Projekt läuft am Gymnasium in Spaichingen. Unter Federführung der Lehrerin Silke Banzhaf werden dort ca. 50 Krüperhühner gehalten mit dem Ziel, diese „Zweinutzungsrasse“ vor dem Aussterben zu retten. Die Schülerinnen und Schüler begleiten das Projekt von der Brut bis zur Freilandhaltung auf dem Schulgelände, kümmern sich um Fütterung, Pflege und Aufzucht und vermarkten die Produkte Eier und Fleisch.

Die Stadt Spaichingen zeigte sich großzügig und stellte Finanzmittel bereit, um die Rahmenbedingungen für dieses einzigartige Projekt sicherzustellen.

Schülerinnen und Schüler setzen sich auf diese Weise mit artgerechter Tierhaltung, regionalen Produkten und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen eines solchen „Kleinbetriebes“ auseinander und erzielen dabei große Lernerfolge.

Die Bevölkerung Spaichingens begleitet das Projekt durch Besuche vorort und durch die Übernahme von Hühnern. Inzwischen breitet sich das Krüperhuhn in Spaichingen und Umgebung immer mehr aus.

Das Projekt kann auch dazu beitragen, vorort ein Bewusstsein für faire und notwendige Preise für Lebensmittel zu schaffen.

Zusammen mit Bürgermeister Markus Hugger habe ich mir dieses Projekt angeschaut und mich bei Frau Banzhaf, Rektor Pach, Herrn Vogel und den beteiligten Schülerinnen und Schülern bedankt. Großen Respekt auch den Mitgliedern des Spaichinger Gemeinderats und Bürgermeister Markus Hugger, dass sie die Realisierung dieser tollen Idee ermöglicht haben.